Verkaufstools und Dokumentationen

Westcon Best Practices

Westcon Best Practices


Mit den Westcon Best Pracitices Broschüren fassen wir bewährte Lösungsansätze kompakt für Sie zusammen und zeigen Ihnen auf, welche unserer Herstellerpartner Lösungen in diesen Bereichen anbieten.

 

Thema 1: Bots & Botnetze

Bots sind das Rückgrat der Cybercrime-Ökonomie. Ohne sie gäbe es weniger Spam, weniger DDoS-Attacken und weniger Click-Jacking – und auch die Zahl der Datendiebstähle ginge zurück. Für die IT-Security-Abteilungen der Unternehmen lohnt es sich also in vieler Hinsicht, das Thema Bot Detection auf die Agenda zu nehmen.

 

 

Thema 2: Bring your own device (BYOD)

BYOD kommt meist auf leisen Sohlen: Der Chef legt sich ein iPhone zu und fängt an, seinen Kalender darauf zu pflegen. Dann bringt vielleicht der Vertriebsleiter sein Galaxy Tab ins Büro mit. Als nächstes geben die Key Accounter zu, dass sie bei Auswärtsterminen oft auf ihren eigenen iPads präsentieren. Die IT hört das nicht gern. Doch der Druck wächst, zumal die Mitarbeiter an den neuen Top-Geräten produktiver arbeiten und besser erreichbar sind. Also geben die Admins zähneknirschend ihr OK zum Einsatz privater Devices – wohl wissend, wie schwer Endpoints zu kontrollieren sind – und stehen damit in der Pflicht, ein funktionierendes BYOD-Modell aufzusetzen.

Westcon Best Practices - Mehr zu BYOD und was Sie bei diesem Thema beachten sollten

 

 

Thema 3: Schritt für Schritt zum sicheren Datacenter

Aufsetzend auf innovative Netzwerk- und Infrastruktur-Technik liefern moderne Datacenter Anwendern benötigte IT-Dienste über Private und Public Clouds hochverfügbar auf den Desktop, das Notebook oder das Smartphone – und wandeln sich damit vom Kostenfaktor zum Business-Treiber. Vorausgesetzt natürlich, die Infrastruktur ist zuverlässig gegen Angriffe geschützt und rund um die Uhr verfügbar. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Absicherung von Data Center-Infrastrukturen achten müssen.

 

 

Thema 4: Ihr Start ins Cloud-Business

Der Siegeszug der Cloud ist nicht aufzuhalten: Trotz NSA-Skandal und Datenschutzbedenken beziehen mehr und mehr Unternehmen inzwischen selektiv Services aus Private, Public und Hybrid Couds. Als Systemintegrator stehen auch Sie damit vor einer der wichtigsten Weichenstellungen der kommenden Jahre: Wie soll Ihr Weg in die Cloud aussehen? Wollen Sie künftig als Cloud Service Provider die Security-Anwendungen Ihrer Ihrer Kunden betreiben - oder beschränken Sie sich vorerst auf die Rolle eines Cloud-Brokers, der die Cloud-Dienste von Drittanbietern vermarktet? Wir haben die beiden Rollen verglichen und verraten Ihnen alles wichtige zu den Vor- und Nachteilen.

 

 

Contact

Abteilung Marketing

+49 (0) 52 51 / 14 56-444

marketing@westconsecurity.de