Hersteller Informationen


Check Point Virtuelle Systeme


Check Point setzt auf Virtualisierung
Hierzu gibt es folgende Varianten:
- Check Point VPN-1 POWER VSX
- Check Point VPN-1 VE - NEW !
- Check Point Appliances VSX-1 ! NEW !

VPN-1 Power VSX

  • Minimiert Hardwareinvestitionen
  • Firewall, VPN und Applikationsschutz
  • Wire-speed Security
  • Hoch-Verfügbarkeit und Ausfallsicherung
  • Schnelles Security-Deployment
  • Zentralisiertes, Multi-Domain Management

 

VPN-1 VSX (Virtual Systems Extension) adressiert die Sicherheitsanforderungen komplexer Umgebungen, wie zum Beispiel Data Center, POPs und große, segmentierte Netzwerke. Durch die Kombination der Check Point Stateful Inspection und Application Intelligence Technologien gewährleistet VPN-1 VSX dabei umfassenden Schutz für Netzwerke und Applikationen. Die Lösung wurde speziell für den Einsatz in VLAN-Umgebungen konzipiert und erlaubt die Aggregation von bis zu 250 detaillierten Security-Policies auf einer einzigen Hardware-Plattform. Für die Realisierung nahtloser End-to-End-Sicherheit ist es daher nicht mehr erforderlich, mehrere separate Lösungen zu implementieren. VPN-1 VSX kann sowohl über SmartCenter als auch über Provider-1 verwaltet werden. Unternehmen verfügen somit über skalierbare Management-Optionen sowie eine zentralisierte Konsole, die eine effiziente Verwaltung aller Check Point Gateways und anderer Lösungen ermöglicht.

Mehr über VPN-1 Power VSX

Check Point Security Gateways Virtual Edition



Contact

Daniela Oestmann

daniela.Oestmann@westcon.com