Hersteller Informationen


Juniper Networks News


Neuer Channel Chef bei Juniper Networks

Juniper greift im Channel wieder an: Mit Bert Zeleken hat der Netzwerkausrüster die längere Zeit vakante Position des Channel & Commercial Lead erneut besetzt.

Juniper Networks plant den Ausbau des Channel-Geschäfts in Deutschland. Dazu hat der Netzwerkausrüster den erfahrenen Sales Manager Bert Zeleken verpflichtet, der als Channel & Commercial Lead ab sofort für diesen Vertriebsbereich verantwortlich zeichnet. Die Position war bei dem Hersteller längere Zeit nicht besetzt. Zu den Aufgaben Zelekens gehört es, mithilfe eines Multi-Channel-Ansatzes neue Umsatz- und Wachstumspotenziale für Juniper zu erschließen.

Die vollständige Meldung lesen Sie z.B. auf den Seiten der IT-Business News

 


 

Lenovo und Juniper spannen zusammen

Juniper und Lenovo haben eine globale Partnerschaft angekündigt. Zusammen wollen sie neue Lösungen für Rechenzentren anbieten. Die Produktpaletten werden enger verzahnt.

Der chinesische IT-Riese Lenovo ist eine strategische Partnerschaft mit dem Netzwerkspezialisten Juniper Networks eingegangen. Zusammen wollen die Unternehmen eine "neue Generation konvergenter, hyper-konvergenter und Hyperscale-Infrastrukturlösungen für Rechenzentren" entwickeln, wie es in einer Mitteilung heisst. In die Partnerschaft bringt Lenovo seine Expertise mit x86-Servern, Switches sowie konvergenten und softwarebasierten Rechenzentrumslösungen ein.

Die vollständige Meldung lesen Sie z.B. auf netzwoche.ch

 


 

Juniper: «Die Zeichen stehen auf Wachstum»

Netzwerk-Hersteller Juniper setzt in diesem Jahr neue Akzente und führt einige Neuerungen im Partnerprogramm ein. EMEA-Channelchef Martin Hester spricht mit uns über die Schwerpunkte.

Netzwerk-Hersteller Juniper hat sich für 2016 neue Impulse im Partnergeschäft vorgenommen. "Wir werden in Deutschland, aber auch europaweit, eine positive Partnerentwicklung sehen", kündigt Martin Hester, EMEA-Channelchef von Juniper, im Gespräch mit ChannelObserver an.

Die vollständige Meldung lesen Sie z.B. auf channelobserver.de

 


 

Dimension Data als "Growth Partner of the Year" ausgezeichnet

Der weltweit zweitgrößte Netzwerkausrüster Juniper Networks ehrt Dimension Data als "Growth Partner of the Year 2015"

Große Ehre für Dimension Data: Juniper Networks hat den IT-Lösungsanbieter auf der IDEAS/Connected 2016 als "Growth Partner of the Year 2015" ausgezeichnet. Der Netzwerkausrüster verlieh Dimension Data das Prädikat wegen des hervorragenden Umsatzwachstums und der Leistungsqualität, die sich zum Beispiel an der Fähigkeit zeigt, internationale Auftraggeber mit einem globalen Programm bei der IT-Transformation zu unterstützen.

Die vollständige Meldung lesen Sie z.B. auf Pressebox.de

 


 

Juniper kauft Cloud-Provider BTI

Juniper Networks ist eine Übernahmevereinbarung mit BTI Systems eingegangen, das Cloud- und Netzwerk-Hardware ebenso wie Software für Anbieter von Cloudinfrastruktur, Inhalten und Diensten im Angebot hat.

Das Produktangebot von BTI will Juniper mit seinen eigenen WAN-SDN-Controllern für Traffic-Optimierung der Reihe NorthStar integrieren, um offene, automatisierte Packet Delivery netzwerkübergreifend zu realisieren. Außerdem führt Jonathan Davidson, Executive Vice President bei Juniper, in einem Blogbeitrag aus: "Die Verbindung von BTI Systems‘ bewährtem Team sowie seiner innovativen und offenen Lösungen mit Junipers Expertise im Bereich Switching und IP bringen das Unternehmen in eine hervorragende Position für die schnell wachsenden Märkte für Distributed Computing und Metro-Netze."

Die vollständige Meldung lesen Sie z.B. auf www.ZDNet.de

 


 

Juniper kratzt an Ciscos Vormachtstellung

Der Markt für Serviceprovider-Router ist im dritten Quartal leicht geschrumpft. Cisco behauptete seine dominante Stellung. Juniper verkürzte den Abstand jedoch deutlich.

Cisco ist weiterhin das dominierende Unternehmen im Markt für Serviceprovider-Router. In den letzten Quartalen konnte Juniper aber vor allem in den USA gegenüber Cisco deutlich Boden gutmachen. Auf den Plätzen folgen Alcatel-Lucent und Huawei mit noch deutlicherem Abstand.

Die vollständige Meldung lesen Sie z.B. auf den Seiten der netzwoche

 


 

Juniper Networks strafft Partnerprogramm

Juniper Networks hat sein Partnerprogramm überarbeitet. Mit weniger Hürden, Bonuszahlungen und Market Development Fonds soll der Channel bei der Zusammenarbeit mit dem Netzwerkhersteller profitieren.

Juniper Networks will attraktiver für Partner werden. Mit einem verschlankten Partnerprogramm möchte der Netzwerkhersteller bisherige Hürden für die Partner abbauen und mit Bonuszahlungen und Marketing Development Fonds (MDF) neue Anreize für den Channel schaffen. Besonders Selected und Elite Partner sollen von den Neuerungen profitieren. Statt ehemals vier Partner-Stufen wird es in Zukunft nur noch die drei Level »Reseller«, »Selected« und »Elite« geben. Jede Stufe ist hierbei nach Umsatzvorgaben gestaffelt.

Die vollständige Meldung lesen Sie z.B. auf den Seiten der CRN.

 


 

Juniper Network baut sein Angebot zur Abwehr von neuartigen Bedrohungen und fortschrittlicher Malware aus

Offene Security Intelligence Plattform ermöglicht SRX-Firewall-Kunden verbesserten Schutz von High-IQ-Networks

Juniper Networks, der Branchenführer im Bereich Netzwerkinnovation, hat neue Sicherheitsfunktionen für die Juniper Networks® Spotlight Secure Intelligence Plattform vorgestellt. Diese erweitern die Funktionalität der Spotlight-Lösung und verbinden sie mit den Firewall-Regeln der SRX Services Gateways. Die erweiterten Sicherheitsfunktionen ermöglichen es Kunden, schnell auf Informationen von diversen Warnsystemen zu reagieren, indem sie unmittelbar neue Zugriffssregeln an die SRX-Firewalls senden. Der Command-and-Control-Traffic (C&C) kann dadurch sofort unterbunden und somit infizierte Systeme isoliert werden, um eine Vielzahl an Attacken auf das Netzwerk zu bekämpfen.

Die vollständige Meldung lesen Sie hier.

 


 

Erster ganzheitlicher Distributed Denial of Service (DDoS)-Netzwerkschutz von Juniper Networks erkennt und entschärft komplexe Angriffe

Neue DDoS Secure- und MX-Lösung für Unternehmen und Service Provider stoppt DDoS-Attacken früher im Netzwerkpfad 

Mit einer umfassenden Erweiterung von Juniper Networks® DDoS Secure unterstützt Juniper Networks (NYSE: JNPR), der Branchenführer im Bereich Netzwerkinnovation, seine Kunden bei der intelligenten Abwehr von komplexen Attacken und kommt damit dem High-IQ-Netzwerk einen entscheidenden Schritt näher. Die Lösung nutzt hierbei effektiver die Sicherheitsinformationen innerhalb der Netzwerk-Fabric. "DDoS-Angriffe sind leider Teil unseres Alltags geworden", so Tom Ruban, Vice President of Systems Engineering EMEA bei Juniper Networks. "Immer wieder benötigen unsere Kunden Unterstützung bei der Abwehr von Attacken und so haben wir größten Wert darauf gelegt, dass DDoS Secure im Notfall schnellen Schutz bietet."

Die vollständige Meldung lesen Sie auf Pressebox.de

 


 

Juniper Networks verbessert seine Next-Generation-Firewalls für eine einfachere Bedienung und mehr Sicherheit am Enterprise Perimeter

Juniper Networks ® Service Gateways der SRX-Serie ermöglichen Unternehmen mehr Sicherheit und Kontrolle und bieten gesteigerte Effizienz sowie Flexibilität

Juniper Networks, der Branchenführer im Bereich Netzwerkinnovation, kündigt leistungsstarke Neuerungen im Bereich seiner Next-Generation-Firewalls (NGFW) an. Unternehmen profitieren von einem verbesserten Schutz am Enterprise Perimeter, mehr Sicherheit, Kontrolle und Effizienz. Die neuen Funktionen der NGFW von Juniper Networks ermöglichen es großen Unternehmen, ihre vielfältigen Anwendungen und Einsatzgebiete zu verwalten und administrativen Aufwand zu reduzieren. Die Lösung bietet zudem vereinfachte und zentralisierte Verwaltung und eine offene Serviceplattform für Sicherheitsfunktionen wie ein Intrusion Prevention System (IPS), Unified Threat Management (UTM) und Anwendungstransparenz.

Mehr dazu lesen Sie in der Pressemeldung

 


 

Neue Firefly Suite von Juniper Networks sorgt für mehr Sicherheit in der Cloud

 

Juniper Networks stellt die Firefly Suite vor, eine virtualisierte Sicherheitslösung für die granulare, dynamische und sichere Verbindung in privaten sowie öffentlichen Cloud-Umgebungen. Virtualisierte und Cloud-Lösungen ohne Sicherheitsnachteile aufzubauen, ist ein wichtiges Ziel für IT- und Security-Experten. Mithilfe von intelligenten und automatisierten Prozessen sowie einer übergreifenden Kontrollinstanz, schützt die Firefly Suite virtuelle Arbeitsumgebungen und Anwendungen in Echtzeit und ermöglicht so die sichere Nutzung neuer Cloud-Computing-Technologien.

Mehr dazu lesen Sie in der Pressemeldung

 


 

Juniper SDN-Switch

 

Um die Ausführung und Verfügbarkeit von modernen Cloud-Diensten, Server-Virtualisierung und Rich-Media-Applikationen zu gewährleisten, stellt Juniper ein neues, agiles und „programmierbares“ Netzwerk vor. Dieses ermöglicht Netzbetreibern ihre Netzwerke besser zu überwachen und schnell auf Veränderungen zu reagieren. Der "EX9200" von Juniper Networks bietet das branchenweit höchste Maß an Programmierbarkeit, um den Anforderungen neuer Applikationen und Netzwerkumgebungen gerecht zu werden. Campusnetzwerke oder Datenzentren in Unternehmen profitieren beispielweise von der eingebauten Supportfunktion für WLAN-Controller: Der so genannte "JunosV Wireless LAN Controller" garantiert eine hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität innerhalb des Unternehmens bei gleichzeitig geringerem Kapitalaufwand.

 

Mehr dazu lesen Sie auf funkschau.de

 


 

Neues Analysetool für Big Data von Juniper Networks ermöglicht intelligente Netzwerklösungen und informationsgestützte Unternehmensentscheidungen

 

Die Junos® Network Analytics Suite umfasst die Produkte BizReflex und NetReflex zur Analyse von intelligenten Netzwerken und Big Data. Beide Produkte wurden von Guavus entwickelt, einem der führenden Anbieter von Analyselösungen für große Datenmengen. Mit dem zunehmenden Aufkommen von dynamischen Cloud-Applikationen, der massiven Nutzung von mobilen Geräten und der Übermittlung und Verarbeitung immer größerer Datenmengen sind Service Provider bei Business-Entscheidungen mehr denn je auf die Analyse der Netzwerkdaten angewiesen. Mit Junos Network Analytics können Kunden Datenabfragen nun ganz einfach vornehmen und sich schnell an Veränderungen ihres Businessumfelds anpassen.

 

Mehr dazu lesen Sie auf Pressebox.de

 


 

Juniper Networks stellt den weltweit kleinsten Supercore vor und setzt damit neue Maßstäbe bei der Paketübertragung

 

Mit der Einführung des Paketübertragungs-Routers PTX3000 hat Juniper den ersten und branchenweit einzigen konvergierten Supercore weiter verbessert. Der PTX3000 misst weniger als 27 cm in der Tiefe und kann praktisch in jeder Umgebung, egal ob räumlich beschränkt oder mit begrenzter Energiezufuhr, installiert werden. Die Kapazitäten des PTX3000 sind speziell für eine schnelle Skalierung ausgelegt, mit einer Übertragungsrate von 24 Terabit pro Sekunde (Tbps) ermöglicht er beispielsweise, dass etwa drei Millionen Haushalte gleichzeitig HD-Filme streamen können.

 

Mehr dazu lesen Sie auf Pressebox.de

 


 

EMC zertifiziert QFabric-Switches von Juniper Networks für VMAX- und VNX-Speicherarrays

EMC hat die QFabric-Produktfamilie von Juniper Networks unter die Lupe genommen und für den Betrieb mit den VMAX- und VNX-Arrays freigegeben. Gleichzeitig hat der Speicheranbieter den Top-of-Rack-Switch QFX3500 sowie die QFabric-Systeme QFX3000-M und QFX3000-G offiziell in die EMC-Support-Matrix aufgenommen.

Mehr dazu lesen Sie auf SearchStorage.de

 


 

Persönliche Informationen freigeben? Dafür gibt's auch 'ne App!

 

Während Apps unser tägliches Leben vereinfachen, ermöglichen sie es Entwicklern und Werbetreibenden, Informationen über uns und unsere Aktivitäten zu sammeln und daraus Rückschlüsse für ihre eigenen Zwecke zu ziehen. Konsumenten sowie Unternehmen, deren Mitarbeiter diese Applikationen nutzen, sind sich häufig nicht im Klaren darüber, welche persönlichen Informationen sie durch die Nutzung einer App preisgeben. Auch wenn bei der Installation einer Applikationen nach der Erlaubnis des Nutzers gefragt wird, ist vielen nicht bewusst, in welchem Umfang sie dem Datenaustausch zustimmen.

 

Lesen Sie mehr zu diesem spannenden Thema auf Pressebox.de

Contact

Björn Slotkowski

Business Development Manager

+49 5251 1456 143

bjoern.slotkowski@westcon.com